"Das schließt aus, dass es einen kapitalistischen Eigentümer dieses Betriebes gibt. Doch ein Großteil der hysterischen Kritik bezieht sich nicht auf das, was der JuSo-Chef gesagt hat, sondern auf das, was die meisten verstehen wollen. Nach knapp drei Jahren gibt SPD-Vize Kevin Kühnert sein Amt ab und gibt den Bundesvorsitz der Jungsozialisten (Jusos) auf. "Er spricht in einem Interview über eine gesellschaftliche Utopie", sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Donnerstag in Berlin. Wer bekommt ein Bett auf der Intensivstation - und wer nicht? Oder hilft sie am Ende sogar dabei, die Menschen wieder zusammenzubringen? Kevin Kühnert, Bundesvorsitzender der Jusos, erhält schablonenhafte Reaktionen auf seine Vorstöße, kritisiert Frank Adloff. Am Beispiel des Autoherstellers hatte er weiter ausgeführt: "Mir ist weniger wichtig, ob am Ende auf dem Klingelschild von BMW 'staatlicher Automobilbetrieb' steht oder 'genossenschaftlicher Automobilbetrieb' oder ob das Kollektiv entscheidet, dass es BMW in dieser Form nicht mehr braucht. Und was ist überhaupt Sozialismus? Das schließe aus, "dass es einen kapitalistischen Eigentümer dieses Betriebes gibt". Erst spreche Grünen-Chef Habeck von Enteignungen, "jetzt kommen diese Stimmen auch aus der SPD und von der kommunistischen Linken sowieso". zu kollektivieren. Dazu gehöre, Großkonzerne wie BMW zu kollektivieren. Außerdem solle jeder "maximal den Wohnraum besitzen, in dem er selbst wohnt". Die systemverändernden Sozialismus-Fantasien des Juso-Vorsitzenden seien ein schwerer Rückfall der SPD in klassenkämpferische Zeiten. Juso-Chef Kevin Kühnert möchte große Firmen eigenen Worten zufolge kollektivieren. "Ich finde nicht, dass es ein legitimes Geschäftsmodell ist, mit dem Wohnraum anderer Menschen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten", hatte er gesagt. Debatte Kevin Kühnert zu Enteignung: Wir brauchen diese Gedanken Was funktioniert im Kapitalismus, was nicht? Doch die Entschlossenheit fehlt. Wenn es nach dem Vorsitzenden der SPD-Jugendorganisation geht, sollten Firmen kollektiviert und damit faktisch enteignet werden - nur so sei der Kapitalismus zu überwinden, sagte der 29-Jährige der Wochenzeitung "Die Zeit". "Die empörten Reaktionen zeigen doch, wie eng mittlerweile die Grenzen des Vorstellbaren geworden sind", sagte er nun dem "Spiegel". Kevin Kühnert hat seine Idee eines "demokratischen Sozialismus" erklärt. Er ist seit dem 24. Außerdem will Kühnert den Besitz von Immobilien in Deutschland beschränken. Die SPD-Spitze ist auf Distanz gegangen zu den Sozialismus-Thesen von Juso-Chef Kühnert. Er halte es für kein legitimes Geschäftsmodell , "mit dem Wohnraum anderer Menschen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.". Stürzt die Corona-Krise die Gesellschaft in Einsamkeit? Diese SPD sei nicht mehr wählbar. In an interview with German newspaper Die Zeit in May 2019, Kühnert described himself as being a democratic socialist, promoting the communisation of large firms and the expropriation of owners from companies like BMW and people who own more than one house or apartment. Juso-Chef Kevin Kühnert: "Im Optimalfall gibt es überhaupt keine privaten Vermietungen mehr. „Staatlicher Automobilbetrieb“: Kevin Kühnert s Ideen zur Zukunft von BMW Linken-Chefin Kipping hatte sich von der SPD mehr Mut in der Debatte um Enteignungen gewünscht.Kevin Kühnert springt ihr nun bei – mit extremen Ideen für die Wirtschaft. Mit solchen Leuten ist kein Staat zu machen und kann eine Regierung nicht funktionieren", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Motorräder von BMW sind auch bei der Entscheidung für eine Gebrauchte erste Wahl. Kevin Kühnert hat das Dilemma der SPD auf acht Zeichen heruntergebrochen: #NoGroko. "30 Jahre nach dem Niedergang der DDR wollen die Linken wieder den demokratischen Sozialismus", meinte CDU-Vize Thomas Strobl. Für diese Aussagen hagelt es jetzt Kritik, auch aus der SPD. Außerdem solle jeder nur noch die selbst genutzte Wohnung besitzen dürfen. In his opinion, real democratic socialism has never been tried. Krasser Vorstoß von Kevin Kühnert (29, SPD): Der Juso-Chef setzt auf Enteignungen – sowohl bei Unternehmen wie bei Wohnungen. Kritik kommt prompt von allen Seiten - auch aus der eigenen Partei. Juso-Chef Kühnert: Maximal so viel Wohnraum besitzen, wie jeder selbst nutzt. Auch vom rechten Flügel der SPD kam deutliche Kritik. Die Skiorte werben in der Krise für Wintersport mit Abstand. "Konsequent zu Ende gedacht, sollte jeder maximal den Wohnraum besitzen, in dem er selbst wohnt." BMW Autohaus Kühnert GmbH & Co. KG Filiale Schneeberg Anschrift Hohe Str. Die Forderung, Betriebe wie BMW zu kollektivieren, zeigt das rückwärtsgewandte und verschrobene Retro-Weltbild eines verirrten Fantasten. Der Vorsitzende der Jusos, Kevin Kühnert, hat sich in der Talkshow "Anne Will" gegen Kritik an seinem Vorschlag gewehrt, große Unternehmen wie BMW zu kollektivieren. Juli 1989 in West-Berlin) ist ein deutscher Politiker der SPD. Nun wurde das niedliche Tier zum Abschuss freigegeben. Für Kevin Kühnert darf „das Kollektiv“ entscheiden, „dass es BMW in dieser Form nicht mehr braucht“, und dafür wird der Juso-Chef die Kritik ernten, die er verdient. "Mir ist weniger wichtig, ob am Ende auf dem Klingelschild von BMW 'staatlicher Automobilbetrieb' steht oder 'genossenschaftlicher Automobilbetrieb' oder ob das Kollektiv entscheidet, dass es BMW in dieser Form nicht mehr braucht." FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg sagte laut Bild-Zeitung: "Die SPD muss dringend ihr Verhältnis zum Eigentum klären und Herr Kühnert das Godesberger Programm statt Karl Marx lesen. "Diese ist nicht meine und auch keine Forderung der SPD.". Das müsste eigentlich der Bundestag per Gesetz regeln, nicht ein Minister per Verordnung. Das Interview mit Kühnert dreht sich explizit und sehr detailliert um dessen Vorstellungen zum Sozialismus und um die Frage, wie eine "Transformation von einer kapitalistischen hin zu einer wie auch immer gearteten sozialistischen Gesellschaft" gelingen könne. "Was für ein grober Unfug. Kevin Kühnert, the head of the SPD youth movement, has kicked up a backlash in Germany for his socialist remarks. Waschbären vermehren sich hierzulande so stark wie nie. Dies habe "in den meisten Fällen mit dem eklatanten Mangel an demokratischer Mitbestimmung zu tun" gehabt. Wer wird wann geimpft? Juso-Chef Kevin Kühnert hält Sozialismus nicht für ein autoritäres Konzept. Juso-Chef Kevin Kühnert äußert in einem Interview sozialistische Ideen. Einen in staatliche Form gegossenen Sozialismus hat es nach Kühnerts Ansicht bisher noch nicht gegeben. Kevin Kühnert hat seine Idee eines "demokratischen Sozialismus" erklärt. November 2017 Bundesvorsitzender der Jusos. Kühnert hatte in einem Interview mit der Zeit unter anderem gesagt, dass er für eine Kollektivierung großer Unternehmen "auf demokratischem Wege" eintrete. Auch CSU-Generalsekretär Markus Blume hatte den Juso-Chef scharf kritisiert. 403 talking about this. Für seine kontroversen Aussagen zum Sozialismus wird Juso-Chef Kevin Kühnert derzeit heftig kritisiert - nicht nur aus der Union, sondern auch von SPD-Parteifreunden. Zu Recht? Auf die Frage, wie er sich Sozialismus vorstelle, sagt Kühnert der Wochenzeitung "Die Zeit": "Ohne Kollektivierung ist eine Überwindung des Kapitalismus nicht denkbar." Kevin Kühnert (* 1. Was bringt das? Kevin spricht über Sozialismus und alle rasten aus! SPIEGEL+-Zugang wird gerade auf einem anderen Gerät genutzt. Die Gesellschaft müsse sich über ihre Bedürfnisse verständigen, sagte er. Mit solchen Vorstößen mache sich die SPD lächerlich und verunsichere gleichzeitig diejenigen, die Wohnraum schaffen wollten. Kühnert hält daher "demokratischer Sozialismus" für ein untrennbares Begriffspaar. Melden Sie sich an und diskutieren Sie mit. Ohne eine Form der Kollektivierung ist eine Überwindung des Kapitalismus überhaupt nicht denkbar.". Juso-Chef Kevin Kühnert stößt mit seinen Äußerungen zur Vergesellschaftung von Unternehmen auf scharfe Kritik. Immobilien und Wohnungen kaufen, mieten, anbieten, Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte, Informationen und Angebote für Aus- und Weiterbildung, "Unsere Grammatik widerspricht dem Grundgesetz". In seiner Vorstellung braucht es demokratische Mitbestimmung. Foto: Kay Nietfeld/ picture alliance/ DPA. Ein Gespräch über gewonnene Kämpfe und ihre verlorene Karriere, über ihr beschwerliches Coming-out und die Liebe ihres Lebens. Bundesvorsitzender der Jusos | Bezirksverordneter der SPD in Berlin Tempelhof-Schöneberg Kennt ihr schon Football V Homophobia? BERLIN. Kevin Kühnert, the leader of a Momentum-style grassroots movement in the Social Democratic Party (SPD), said German industrial giants such as BMW and Siemens should be owned jointly by … Entscheidend sei, sagte Kühnert am Beispiel des Autobauers, dass die Verteilung der Profite demokratisch kontrolliert werde. Juso-Chef Kevin Kühnert hat für seine Enteignungsforderungen scharfe Kritik einstecken müssen. Entscheidend sei, dass die Verteilung der Profite demokratisch kontrolliert werde, sagte der SPD-Politiker weiter. Schwer verpetzt Faktencheck: Nein, Kühnert hat nichts "gefordert", auch keine "Verstaatlichung" von BMW Über Kevin Kühnerts Interview in der ZEIT wurde in den letzten Tagen viel geredet. SPD-Vize Kevin Kühnert hat sich am Samstag mit einer emotionalen Rede aus dem Amt des Juso-Chefs verabschiedet. Kevin Kühnert will BMW enteignen und erntet Kritik aus der eigenen Partei Für seine Aussagen musste Kühnert teils heftige Kritik einstecken, auch aus der eigenen Partei. Für die Linguistin Luise F. Pusch ist das Deutsche eine Männersprache. ", Die SPD-Führung ist auf Distanz zu den Sozialismus-Thesen von Juso-Chef Kevin Kühnert gegangen. "Die SPD-Spitze muss sich deutlich von solchen Hirngespinsten distanzieren." Sie haben zusammen als Krankenschwestern gearbeitet und waren immer füreinander da. Dazu gehöre, Großkonzerne wie BMW zu kollektivieren. Kevin Kühnert, le chef des Jusos, ces jeunes indisciplinés de la social-démocratie allemande, a mal choisi son moment pour se lancer dans une critique du capitalisme à l'allemande. In solchen Modellen habe es meistens einen "eklatanten Mangel an demokratischer Mitbestimmung" gegeben. Update vom 6. Président depuis 2017 des Jusos [1], le mouvement des jeunes sociaux-démocrates d'Allemagne, il est élu en décembre 2019 Vice-Président du SPD. In der Diskussion rate er zu "mehr Gelassenheit", sagte der Generalsekretär. Politiker mehrerer Parteien haben seine Aussagen stark kritisiert. Legal kann es nicht gewesen sein", twitterte Johannes Kahrs, Sprecher des Seeheimer Kreises der SPD. Ein Gespräch über radikale Ideen und darüber, warum die DDR nicht sozialistisch war. Langlebige Technik, zuverlässiger Service und optimale Teileversorgung – der Verstand sagt: Eine sichere Bank. Kevin Kühnert, den Vorwurf zurückgewiesen, die SPD zu schädigen. Das kann ich alles gar nicht ernst nehmen. Und jetzt? Anmerkung: In einer früheren Version des Textes stand in der Überschrift, Kühnert wolle BMW "verstaatlichen". Noch besser seien genossenschaftliche Lösungen, im Optimalfall gebe es überhaupt keine privaten Vermietungen mehr, sagte der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation. jusos KuehniKev Innovative Ideen, souveräne Fahrwerke und unverwechselbare Motoren – das Herz sagt: Will ich. Lieber Scholz oder Baerbock als Merz Nach 16 Jahren unionsgeführter Regierung halte er einen Wechsel für geboten. Beide sind sich also nie direkt begegnet. Kevin Kühnert antwortet nicht Im März 2018 führte Kühnert in einem Interview mit der „Welt“ als positives Beispiel für eine bessere sozialdemokratische Politik den radikalen Sozialisten und britischen Labour-Führer Jeremy Corbyn an: „Es gibt auch Beispiele, die Mut machen. Juso-Chef Kevin Kühnert würde BMW kollektivieren und Eigentum an Wohnraum abschaffen. Doch Kevin Kühnert ist Profi genug, um nicht in die Falle zu tappen. Wir haben die Zeile entsprechend angepasst. In einem Interview hatte Kühnert angeregt, Großunternehmen wie BMW in Gemeinschaftseigentum umzuwandeln. Diese Frage muss in einer Sozialdemokratie erlaubt sein. Dafür wurde er gefeiert. ", Entscheidend sei, dass die Verteilung der Profite demokratisch kontrolliert werde. Was hat der geraucht? Unterwegs mit dem Chef der Jusos. Der Juso-Chef will Großunternehmen in Gemeinschaftseigentum umwandeln und den Besitz von Immobilien beschränken - jeder soll "maximal den Wohnraum besitzen, in dem er selbst wohnt". Das sei "keine Forderung der SPD", sagte Generalsekretär Klingbeil. Kühnert distanziert sich aber von bisherigen Formen des Staatssozialismus wie in der DDR. Kritik an Kevin Kühnert: 'Verschrobenes Weltbild eines verirrten Fantasten'Konzerne wie BMW kollektivieren, den Besitz von Immobilien beschränken: Jusos-Chef KuehniKev steht nach seinen Sozialismus-Thesen in der Kritik – auch in der SPD. Tatsächlich sinniert der Juso-Chef im "Zeit"-Interview über eine Kollektivierung des Unternehmens. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sagte der Bild-Zeitung: "Zum Glück haben wir den Sozialismus überwunden, bei dem zwar alle gleich, aber alle gleich arm waren. So sei etwa zu fragen, ob sie Waffen brauche. In erster Linie ist Kühnert offensichtlich dumm, weil er BMW aus ideologischen Gründen enteignen will und dann glaubt, dass der Staat einen Großkonzern wie BMW effektiv führen könnte – obwohl zum Beispiel die Bundesländer Berlin und Brandenburg schon Sozialismus sei aber "kein autoritäres Konzept". Klicken Sie auf den Button, spielen wir den Hinweis auf dem anderen Gerät aus und Sie können SPIEGEL+ weiter nutzen. Wie Corona eine Freundschaft zerstört hat. Denn Corona zeigt nur klarer, was sich schon lange abgezeichnet hat: Skitourismus hat so keine Zukunft. Auch den Besitz von Immobilien in Deutschland würde er gern beschränken. Warum dieses Thema? SPIEGEL+ kann nur auf einem Gerät zur selben Zeit genutzt werden. Großunternehmen wie BMW kollektivieren, den Besitz von Immobilien beschränken: Juso-Chef Kevin Kühnert steht nach seinen Sozialismus-Thesen massiv in der Kritik. Ein Beispiel: BMW. Heute haben sie sich nichts mehr zu sagen. Vermietung kein legitimes Geschäftsmodell, Auch beim Immobilienbesitz hat der der SPD-Nachwuchspolitiker klare Vorstellungen: Was den Besitz privaten Wohnraums angehe, solle jeder "maximal den Wohnraum besitzen, in dem er selbst wohnt", so Kühnert. Juso-Chef Kevin Kühnert will große Firmen - namentlich etwa den Autokonzern BMW - in Staatseigentum überführen. Kevin Kühnert, né le 1 er juillet 1989 à Berlin-Ouest, est un homme politique allemand membre du Parti social-démocrate d'Allemagne (SPD). ", Kühnert hatte in dem Interview gesagt, ohne Kollektivierung sei "eine Überwindung des Kapitalismus nicht denkbar". Kühnerts Aussagen hatten heftige Kritik auf sich gezogen. [1] "Kühnert soll in die Linkspartei eintreten. Universitätsklinikum Augsburg86156 Augsburg (Stadt), Augsburg (Stadt), Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Rems-Murr gGmbH71364 Winnenden, 71364 Affalterbach, …. Sozialismus sei "kein autoritäres Konzept". 76 Tage Lockdown und jede Menge Lügen: Unsere Reporterin war in diesem Jahr mehrfach zu Besuch in der Stadt, in der alles begann - und angeblich alles zu Ende ist. Als Ziel nennt der 29-Jährige "eine demokratische Kontrolle darüber, wie wir arbeiten und was wir produzieren". Wollen wir wieder zurück zur DDR? Wir Freien Demokraten werden die soziale Marktwirtschaft gegen solche sozialistischen Auswüchse verteidigen." Kevin Kühnert ist so alt, wie der real existierende Sozialismus auf deutschem Boden tot ist: knapp 30 Jahre. Kevin Kühnert liefert sich mit anderen Gästen bei Anne Will in der ARD Wortgefechte über eine mögliche CO2-Steuer. WELT: Als Kevin Kühnert im letzten Jahr diese Kollektivierungsdebatte angestoßen hat, ist der Betriebsrat von BMW sofort auf die Barrikaden gegangen. Zugleich wies Klingbeil darauf hin, dass Kühnert als Juso-Chef Vorsitzender der "linken Jugendorganisation der SPD" sei. Er forderte seinen Verband dabei auf, am linken Kurs festzuhalten.