Eine kleine Kostprobe: „Die sozialen Prinzipien des Christentums haben die antike Sklaverei gerechtfertigt, die mittelalterliche Leibeigenschaft verherrlicht und verstehen sich ebenfalls im Notfall dazu, die Unterdrückung des Proletariats, wenn auch mit etwas jämmerlicher Miene, zu verteidigen. Da es keinen neutralen Menschen gibt, kann er das nicht sagen. Der Vater stirbt, als er fünf Jahre alt ist. (2) Karl Marx: Kritik aus der Perspektive der sozialen Frage und der Geschichte, Biographische Angaben: * 1818 Trier, † 1883 London. Was Nietzsche dem sozialen Wirken entgegensetzt, ist Ästhetik, sind schöne Worte. 2.) Nächstenliebe ist ein wesentliches Feld des Christentums – diejenigen, die es ihm aus der Hand nehmen, sind nicht die Atheisten und Sozialisten, es ist der säkulare Staat, der einsieht, dass es der Bevölkerung möglichst gut gehen muss, wenn es keine Aufstände geben soll. Die treibende Kraft ist der Geist Gottes. Ob sie dem Menschen gerecht werden, wird unter. Böhlau Verlag Wien. Es erschienen zahlreiche Werke. Da bei Letzterer die Existenz eines Gottes auf Basis rationaler Überlegungen geleugnet wird, spricht man auch von einem theoretischen Atheismus. Weil die Bildung versagt hat und den Menschen nicht deutlich machen kann, dass es auch ohne Glaube geht, weil Religion eine Art Virus ist, der die Menschen infiziert. Es gibt viele Menschenbilder – auch in der Philosophie. Vor wem ist der säkulare Verstand, die säkulare Vernunft verantwortlich? Was Ehlert Evolution der Religion nennt, nennen Christen: Gott reagiert auf den Menschen, Gott ist kein starres Etwas, sondern ein den Menschen in Liebe zugewandtes auf ihn reagierendes Sein. Man kann sich auch anders schneller und effektiver betäuben als mit diesem komplizierten „Etwas“, das Religion genannt wird. Hitchens starb an Krebs – und sagte vorher: Wenn er vor seinem Tod beginnen würde, an Gott zu glauben, solle man ihn nicht ernst nehmen. Aber weil es auch Gegenbeispiele gibt, ist dieser Marxsche Ansatz nicht zwingend. passt nicht zum pauschalen, plakativen „Argumentieren“. Atheisten, die eine gewisse Sympathie für Religionen hegen, werden wie entsprechende Wissenschaftler diffamiert. Warum Menschen glauben, wollte Sigmund Freud wissen. Kamele sind ja bekanntlich auch Lastentiere, bis sie unter ihrer Last zusammen brechen, weil sie zu schwach sind. Selbstversuche mit Kokain. Wie dem auch sei: Hier gibt es Ansätze für ein Miteinander von Atheismus und christlicher Religion zum Wohl der Welt. Die Unlogik im Grundsatz besteht darin, dass Marx selbst ja einen neuen Ansatz (mit anderen) in die Gesellschaft bringt. Den Christen wurde der Vorwurf gemacht, Nächstenliebe nur aus Gründen des Egoismus zu üben. Er erkennt, dass die europäische bürgerliche Moralvorstellungen überwiegend mit der jüdisch-christlichen Tradition zusammenhängt. 1967-1970 Studium: Philosophie, Politik, Wirtschaft. Der Nihilismus, die Neuwertung der Dinge, wie ein Kind es tut, ist für Nietzsche der „wahre freie Geist“. Wissenschaft habe Gott soweit in Frage gestellt, dass er tot sei.Quelle 1 a) Nietzsche beschreibt das in vielen ausdrucksstarken Metaphern („Erde von der Sonne losgekettet“, „den Horizont weggewischt“ usw. Doch auch der Status als „Übermensch“ ist für Nietzsche nichts Statisches, denn auf dem „Willen zur Macht“ ist auch die „ewige Wiederkehr des Gleichen“ begründet. Monismus) wird von Dawkins als gesichert angesehen. Die folgende Darstellung kann nicht umfassend sein. Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly. Der Vorwurf, den man der christlichen Religion machen kann – nicht dem Islam, denn er hat selbst einen kriegerischen Urgrund -, ist, dass es nicht in der Lage war, Kriege zu verhindern. Und diese hat die elitäre Moral der alten Griechen und Römer – wie er sie versteht – verdrängt. Nietzsche war nicht gegen Jesus (wie er sich ihn vorstellte) – sein Kampf richtete sich gegen die Nachfolger, die das Leben Jesu verfälscht hätten: Jesus selbst wird betont, da er den Menschen zu sich selbst geführt habe, es gilt das Leben, nicht die Lehre. Pietismus bedeutet so viel, wie das Streben nach intensivierter, vertiefter Frömmigkeit. Er hatte einen Vater, auf den er nicht gut zu sprechen war. Das heißt, dass Gott sich auch immer wieder ins Gespräch bringt, ins Leben hinein und der Mensch das immer besser erkennen wird? ment einer Religion und ihre Glaubensinhalte grundsätzlich infrage stellt (externe Religionskritik). Nietzsche warf ihm vor, es habe den Lebenswillen geschwächt. Zahlreiche Werke, darunter sein religionskritisches Hauptwerk: Das Wesen des Christentums (1841). Um Friedrich Nietzsche besser zu verstehen sollte man die Zeit, in der er lebte genauer anschauen. Es geht ihm um die „Umwertung aller Werte“. (6) Bernd Ehlert ( http://www.tabvlarasa.de/30/Ehlert.php ), Biographisches: Ingenieur, studierte auch Religionswissenschaft und Philosophie. Sexualität, Triebhafte Wünsche usw. Phasen des Schaffens 2.2. Auch wenn der Verstand also nicht so negativ gesehen wird wie im vorangegangenen Punkt, auch die positive Zukunft kann eigene Wege gehen. Die Zertrümmerung des Bisherigen: Das siebenfache „- anti- “ 2.2.3. Out of these, the cookies that are categorized as necessary are stored on your browser as they are essential for the working of basic functionalities of the website. Der christliche Glaube basiert auf dem Wort, die Macht des Wortes, Kunst und Musik sind wichtig. 0.0 Vorwort 1.0 Einleitung 2.0 Ludwig Andreas Feuerbach 3.0 Karl Marx 4.0 Friedrich Nietzsche 5.0 Stellungnahme 6.0 Nachwort 0.0 Vorwort 1872 erschien der erste Band: Das Kapital. Siehe unten. Der Bruder von Christopher Hitchens, Peter Hitchens, war auch Atheist und wandte sich wieder dem Christentum zu, und zwar einer konservativen Form. Witz und Polemik können lustig sein und belustigen, sind aber keine stichhaltigen Argumente. Schopenhauer), die Angebote der Religion sind Illusionen, bekämpfen das Leiden nicht angemessen (vgl. ).Quelle 1 2. Dabei gibt es für seine Theorie auch keine besseren Argumente. Der Wille zur Macht 2.2.2. Viren lassen sich nachweisen – aber keine religiösen Viren; Gene lassen sich biologisch beweisen – Meme sind Behauptungen. Für Deutschland ist die Kritik der Religion im Wesentlichen beendigt, und die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik. Nietzsche lastete dem Christentum "Vergiftung, Verleumdung, Verneinung des Lebens, die Verachtung des Leibes, die Herabwürdigung und Selbstschändung des Menschen durch den Begriff Sünde" an. Die Religionskritik Feuerbachs unterteilt sich in eine soziologische und eine psychoanalytische Form. 1. Sie waren philosophisch begründet, halten aber logischem Denken nicht Stand. großen Einfluss auf das Denken und – mit Blick auf seinen Übermenschen und die Nazis – einen ebensolchen politischen Einfluss. Neben den Missbrauch der Wissenschaftler wird auch die Evolution missbraucht, das dadurch, dass sie für Sachverhalte herangezogen wird, die nicht im Bereich der Evolution liegen. Das besondere an seinen Gedanken war, dass er Dinge zusammenbrachte, die ihn interessierten und beschäftigten und dabei Zusammenhänge zwischen diesen herstellte. (Altbekannte Frage in diesem Zusammenhang: Belegt der Durst des Menschen nach Wasser, dass es kein Wasser gibt?) Sigmund Freuds Religionskritik Der Gottkomplex Warum Menschen glauben, wollte Sigmund Freud wissen. März 2010 Hinterlasse einen Kommentar zu Würdigung der Religionskritik von Karl Marx. Ich denke, dass sein Idealbild vom Menschen die griechischen Skulpturen wiedergegeben haben: aus weißem Marmor, harmonisch, erhaben, wunderschön, göttlich. Jh. Was Europa weltweit kriegerisch dominant werden ließ, war nicht die Religion, das war das Beiseiteschieben des christlichen Glaubens und seine „Disziplinierung“ durch die Herrschenden Gruppen. Der Übermensch 2.2.3.2 Die ewige Wiederkehr 3. Sie gibt ein paar Schlaglichter auf bekannte Religionskritiker. Religionskritik hilft der christlichen Religion weiter, ihren Glauben zu durchdenken, hilft, Sprache zu finden für das, was man glaubt, hilft, in der Kommunikation Argumente zu finden. Das dritte Stadium ist für Nietzsche der „Übermensch“, welcher in diesem Schema dem Kind entspricht. Als die Menschen Gott zum höchsten Wert herabwürdigten, schlug Friedrich Nietzsche Alarm. Nietzsche hatte zunächst vor, den Unzeitgemä… Wuchs auf unter einem herrschsüchtigen Vater, der sich von seiner Frau und den Töchtern trennte und mit seiner Geliebten und den eigenen Söhnen umzog. ): „Aber wenn jetzt die Menschen Gott erschaffen wollen, erschaffen sie in der Welt Götter und beten ihre Geschöpfe auch noch an. Religionskritik ist häufig Reaktion auf zeitgemäß akzeptierte Äußerungen von Theologie und Kirche, die nachfolgende Generationen als falsch ansehen. Denn durch die Lieben zum Nächsten und dem Mitleid, ist der Mensch eingeschränkt in seiner Selbstverwirklichung. Im Gegenteil. Entgegen den anderen Religionskritikern sieht er im Atheismus keine Alternative. In letzten Jahrzehnten beschäftigt man sich zu recht wieder intensiver mit ihm. – vernichtet werden müssten und der neue Mensch gezüchtet werden müsse, dieser sozialdarwinistische Ansatz findet sich in einem Fragment von 1884. Lektüre: Religion, stark-verlag 2001. Darum rotteten sie sich zusammen und töteten den Vater. Jesus lehrt: Nur veränderte Menschen können die Welt positiv verändern. (S. bei Feuerbach das Beispiel mit dem Wasser.) Zur damaligen Zeit zeigte man sehr wohl diese Frömmigkeit nach außen. Woher wollen Evolutions-Atheisten wissen, dass der Verstand nicht in diese Richtung der Einheit gehen wird: Der Mensch kommt in Einklang zwischen Mensch – Natur – Gott. Er wendet sich gegen alles Übernatürliche und Unlogische, alle Wundergläubigkeit und Gebetsgläubigkeit. Zur damaligen Zeit zeigte man sehr wohl diese Frömmigkeit nach außen. Es wird nur ein Gegensatz postuliert. 1849 „Flucht“ nach London. Die sozialen Prinzipien des Christentums sind duckmäuserig, und das Proletariat ist revolutionär.“ http://www.vulture-bookz.de/marx/archive/quellen/Marx~Die_sozialen_Prinzipien_des_Christentums.html, (3) Friedrich Nietzsche: Kritik aus der Perspektive von Ästhetik und Kunst, Biographische Angaben: * 1844 Röcken (Sachsen-Anhalt); † 1900 Weimar. März 2010. Damit ist gemeint, dass es Menschen 1. Jahrhundert ist die Familie Nietzsche in Sachsen als evangelisch dokumentiert. Wenn dieser Vorwurf den Christen gilt – dann gilt er entsprechend auch den Marx-Anhängern. Ab 45 psychisch erkrankt (Folge von Syphilis?). Heute meinen manche beweisen zu können, dass Nächstenliebe etwas ist, was im Menschen naturgemäß angelegt ist (vgl. Damit auch Geschöpf unter Mitgeschöpfen und Erschaffenem. Die Sehnsucht nach Gott lässt die Erkenntnis Feuerbachs zu, dass der Mensch sich ein Objekt der Sehnsucht geschaffen habe – aber der christliche Glaube deutet es andersherum: Dass der Mensch Sehnsucht hat nach Gott, das liegt daran, dass Gott sein Schöpfer ist. Es muss erst selbst entdecken was gut und böse ist und sich eigene Werte setzen. Die Sprache ist dadurch geprägt, dass sie massiv erniedrigt. „God is not Great“ (deutsch: „Der Herr ist kein Hirte. Diese Punkte müssten jetzt im Detail vorgestellt werden – von der so genannten Opferung Isaaks (der nicht geopfert wurde) bis hin zu den so genannten Gottesbeweisen. Es gibt keine Macht über die Geschichte mehr, mit allen positiven und negativen Konsequenzen. FREUDs großes Verdienst besteht darin, dass er das Unbewusste als wichtige (vielleicht die wichtigste) Größe in der Psyche des Menschen eingeführt und sozusagen salonfähig gemacht hat. Marx lehrt: Die Gesellschaft prägt den Menschen – nicht der Mensch die Gesellschaft. Den jungen Nietzsche beeindruckte besonders die Philosophie Schopenhauers. Ni… Oktober 1844 in Röcken bei Lützen geboren, somit war Nietzsche ein Kind des 19. Er meint als Naturwissenschaftler geisteswissenschaftliche Fragen einfach nach seinen eigenen methodischen Maßstäben widerlegen zu können, dabei haben Geisteswissenschaften andere Methoden ausgebildet. Parallel zu seinem körperlichen Verfall entwickelte er immer extremere Machtphantasien. Maßstab für einen guten Atheisten: Dawkins selbst. Während man in Europa Religion wichtig sein ließ, konnten die Händler, Militärs und Herrscher Religion nach Außen vollkommen ignorieren: Hauptsache die Kasse stimmte – mit wem auch immer man paktierte. Die sozialen Prinzipien des Christentums erklären alle Niederträchtigkeiten der Unterdrücker gegen die Unterdrückten entweder für gerechte Strafe der Erbsünde und sonstigen Sünden oder für Prüfungen, die der Herr über die Erlösten nach seiner unendlichen Weisheit verhängt. Da nun der Mensch in der Evolution voranschreitet, übernimmt immer stärker sein Denkvermögen und die Vernunft die Oberhand, bis die Religion irgendwann nicht mehr benötigt wird. Freud ist sehr stark auf den christlichen „Vater“ Gott fixiert. Religionskritik ist überwiegend im Kulturkreis der christlichen Religion entstanden. 3 Vgl. Und Gott gab dem Menschen von Anfang an Verantwortung mit (entscheiden zwischen gut und böse), er gab ihm den Verstand usw. Religion leitet er auch vom Ödipuskomplex ab: Die menschliche Urgruppe wurde von einem Männchen geleitet, dem alle Frauen untergeordnet waren. Religionskritik des beginnenden 21. Nietzsche ist konsequent: Wenn es keinen Gott (mehr) gibt, dann muss der Mensch selbst sehen, wie er alles auf die Reihe bekommt – auch die Moral – und das geht nur durch puren Egoismus, auch mit Blick auf Hedonismus. Dass die Religion Hand in Hand geht mit den Kapitalisten, das hat er aus der konkreten Situation seiner Zeit erschlossen, allerdings gab es auch damals Strömungen, die dieser Sicht nicht entsprachen. Er war kein Nihilist (alles ist sinnlos) – sondern entwickelte den Gegenmenschen – den er als Gegengewicht zum getöteten Gott errichtete. Die profane Existenz des Irrtums ist kompromittiert, nachdem seine himmlische Oratio pro artis et focis (Gebet für die Künste und den heimischen Herd) widerlegt ist. (Pädophilie ist für ihn weniger schlimm als Religion.) (5) Christopher Hitchens und Richard Dawkins: Kritik an Religion aus der Perspektive persönlicher Ablehnung und der Naturwissenschaft, a) Hitchens: * 1949 Portsmouth (Großbritannien) † 2011 Houston (USA). Das als Hauptthema zu machen, wird dem Menschen, wie man an Nietzsche sieht, nicht gerecht. Die Religionskritik Nietzsches 6.1. Diesen Gedanken griff Nietzsche aus dem Buddhismus auf mit dem „buddhistischen Rad“. Verwendetes Material. Friedrich Nietzsche: Religionskritik Friedrich Nietzsche: Der tolle Mensch Sigmund Freud: Religion und Psychologie Rudolf Carnap: Kritik der Metaphysik Bertrand Russell: Warum ich kein Christ bin Hans Albert: Pascals falsche Wette Norbert Hoerster: Sinn des Lebens? Für Nietzsche ist das Christentum eine reine „Sklavenmoral“. Der Mensch muss das irdische Leiden bekämpfen, dann wird sich auch die Religion ins Nichts auflösen, die Kirchen werden dann auch keine Bedeutung mehr haben. Er sollte Gott ersetzen, denn für diesen „Übermenschen“ ist Gott tot. Sie hat mit Verstand nichts zu tun. Die hier dargelegten Kritiken wurden im Laufe der letzten Jahrzehnte in der Auseinandersetzung mit ihnen geäußert: (1) Ludwig Feuerbach: Kritik aus der Perspektive der Religionsphilosophie/-psychologie, Biographische Angaben: * 1804 Landshut, † 1872 Rechenberg bei Nürnberg. Religion war eher Begleitmusik, die auch immer schiefe Töne in diese militärischen Bestrebungen brachte. 8. Da aber die Behauptungen vielfach aus Unterstellungen bestehen, kann gegen die Widerlegungen kaum argumentativ eingegangen werden. » Referat zu Religionskritische Positionen von Friedrich Nietzsche | Kostenloser Download, Kurvendiskussion einer ganzrationalen Funktion, Das Skalarprodukt zweier Vektoren und seine Eigenschaften. seiner jüdisch-christlichen Tradition entnommen (Amos, Jesus) – selbst sein Bild von der paradiesischen Zukunft, dem wunderbaren Zusammenleben ist Folge von Apostelgeschichte 4,32ff. S. 495-520. zit. Dass die kommunistischen Systeme nicht unterdrückend aktiv sind, lässt sich kaum sagen. Glaubende sagen: Feuerbach schafft sich einen Menschen nach eigenem Bilde. An dieser Stelle war schon Paulus und in seinem Gefolge Luther kritischer: Der Verstand ist nur die Magd des Bauches… Auch Darwin war sich nicht sicher, ob das menschliche Gehirn, das sich aus einem Affenhirn entwickelt hat, überhaupt vertrauenswürdig ist (Michael Blume). Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies. Der „schwache Mensch“ 6.2. Er greift Feuerbach, Nietzsche und Erkenntnisse Darwins auf und vermischt sie mit seinen eigenen psychologischen Interpretationen. Sie sind weltweit bis heute die treibende Kraft zur sozialen Veränderung. Es werden Themen in den Vordergrund gestellt, zum Beispiel „Gottesbeweise“ und intensivst widerlegt, mit dem Fazit, Gott kann nicht bewiesen werden – dabei gehört diese Widerlegung schon längst zum Allgemeingut der Theologie. Das zeigt: Was immer Christen tun, das ist aus atheistischer Sicht übel – erst dann, wenn man erkennt, dass es etwas auch sonst an guten Taten gibt, wird ihr Tun in das allgemeine Tun eingegliedert und als menschlich – nicht als christlich – anerkannt. Denn gerade der kluge Mensch lebt in Gefahr, sich über Gott zu stellen, wie Jesus sagt. Kind der dritten Frau, warf ihm vor, pervers gewesen zu sein und die psychischen Spannungen seiner Kinder zu verantworten habe. War Journalist / Redakteur regierungskritischer Blätter. Die so genannten neuen Atheisten um Dawkins sind noch Teil der alten kulturellen Evolution, der auch die Religionen zugehören, da sie genauso wie diese kämpfen, nur eben gegen Religion. Aber ist das eine Entschuldigung? In "Von den drei Verwandlungen" beschreibt Friedrich Nietzsche drei wesentliche Stadien, die der menschliche Geist im Laufe des schweren Prozesses der Wahrheits- und Selbstfindung durchläuft: 1) Die erste Verwandlung des Geistes ist das Kamel , das für den " demütigen Geist “ steht. Auseinandersetzungen mit dem Vater wegen ausbleibender finanzieller Zuwendungen. Sein Leben lang jedoch verbleibt in Nietzsche ein Zweifeln, ein Sehnen; auch der Vernichtungskrieg ist ohne diese starke emotionale Betroffenheit nicht zu verstehen. Dann vor allem aber ist hier wichtig: Eine neue Moral muss sich der Mensch nach dem Tode Gottes erarbeiten, eine Moral die der (paulinischen) christlichen Sklavenmoral entgegenstünde. Nietzsche erkennt, dass der Mensch Transzendentes benötigt. Religionskritik nietzsche referat Religionskritik In Der Preis - Qualität ist kein Zufal ... Würdigung und Kritik 7.1. 11, Gymnasium/FOS, Bayern 17 KB Feuerbach versucht, den Menschen aus dieser Knechtschaft auf seine Art zu befreien. Sein Werk enthält scharfe Kritiken an Moral, Religion, Philosophie, Wissenschaft und Formen der Kunst. Bislang haben atheistische Menschen und Systeme diese These noch nicht bewahrheiten können. Aber das ist nur ein Teil des Menschen. Jahrhunderts. Der beliebte Vorwurf, dass Religionen für die Konflikte in der Welt verantwortlich sind, kann ganz schnell dadurch widerlegt werden, wenn man sich die Konflikte in der Welt einmal anschaut. Dieses ästhetische Weltgesetz treibt den Menschen evolutiv weiter. Wichtige Stationen im Leben von Friedrich Nietzsche 2. Das Werk ist insgesamt rhetorisch und plakativ: Es werden Behauptungen aufgestellt, die dann widerlegt werden. Gemeinsam mit Engels arbeitete er an einem geschichtlichen Thema: Geschichte ist nicht Weiterentwicklung des Verstandes, sondern das Soziale und Materielle treibt die Geschichte voran (Materialismus). Der Wille zur Macht 2.2.2. Er überschätzt und verabsolutiert die Bedeutung der materiell-ökonomischen Grundlagen für die Wesensbestimmung des Menschen. Unter dem „Willen zur Macht“ ist keinesfalls der Wille zum Herrscher zu verstehen, denn dies wäre für Nietzsche wieder eine Sklavenmoral, wenn andere sich von einem Herrscher unterdrücken lassen würden. 1. Die Vorgehensweise ist unwissenschaftlich: Es werden einige Meinungen genannt – die nicht repräsentativ sind, die nicht von Experten stammen, es wird viel spekuliert (was ja den Religionen vielfach vorgeworfen wird). August 1900 in Weimar. Aus christlicher Perspektive ist der Ansatz von Nietzsche nur einer der vielen Versuche des Menschen, ohne den Glauben im Leben zurechtzukommen. Massive Kritik an Mutter Teresa: Sie verherrliche das Leid und würde missionieren. Sie sollen Appetithappen sein, für eine intensivere Beschäftigung mit ihnen. We use cookies on our website to give you the most relevant experience by remembering your preferences and repeat visits. 1848 erschien das „Manifest der Kommunistischen Partei“. Davon zu unterscheiden ist der praktische Atheismus. Zeitweise lebte er mit seiner Familie sehr verarmt. Wandlung, wohl am besten geeignet. Zahlreiche Operationen folgten. Kind jüdischer Eltern, fühlte sich trotz Religionskritik dem Judentum zugehörig. Welche ist richtig? Aus diesem Grund war Nietzsche lange Zeit verpönt. Und diesem Idealbild entsprach das reale Menschsein überhaupt nicht. Christen würden nur die Schwachen, Ohnmächtigen, Wertlosen hervorheben, um Wissenschaft und Kultur zu verderben – dagegen müsse der wahre Mensch sich selbst höher entwickeln, zu einem Übermenschen machen. Kritische Würdigung der Psychoanalyse. Es sei noch angemerkt, dass es kurios ist, Religion für alles Schlimme in der Welt verantwortlich zu machen. Für Nietzsche ist das „Kind“ die höchste der drei Wandlungen. This website uses cookies to improve your experience while you navigate through the website. Die Kirchen seiner Zeit waren, grob gesagt, sozialer engagiert als zu der Zeit von Marx. Die Umwertung der Werte 6.6. Religion ist das Opium des Volkes. Naturwissenschaft arbeitet nach Vorgaben des methodischen Atheismus – nicht aber nach Vorgaben eines ideologischen Atheismus. Marx war Denker – kein Henker. Ob Nachfolger von Marx treibende Kräfte für positive soziale Veränderungen in der Welt sind, mag jeder selbst beurteilen. Das muss, so Feuerbach, geändert werden, damit der Mensch selbst seine guten Seiten erkennen kann und wieder gut wird. Keiner kann vorhersehen, wohin der Verstand sich weiter entwickelt. Er gab das Theologiestudium auf und wurde mit 24 Jahren Professor für klassische Philologie. Das sehen die christlich Missratenen (Unwerten), die sich ein imaginäres Jenseits errichten, als böse an und sie hassen die Vornehmen, die sich im Diesseits hoch entwickeln. Nietzsche war der Ansicht, dass der Mensch Gott getötet habe (Gott ist tot) und nun außerordentlich einsam sei. Man müsse Religion nicht widerlegen, weil sie einfach lächerlich ist. Feuerbachs Thesen – so kann inzwischen gedacht werden – sind Projektionen. Ein Kind entdeckt neue Dinge und hat zu Beginn noch keine Werte für sich gesetzt. You also have the option to opt-out of these cookies. Freud, das 1. Da es aber unterschiedliche Versuche gibt (zum Beispiel auch: Das Gehirn des Menschen ist darauf angelegt, sich ständig zu beschäftigen; der Alltag ist langweilig, also sucht sich das Hirn Beschäftigung in der Religion) – und auch vermutlich weitere geben wird – sind sie unter mehr oder weniger interessante „Vermutungen“ einzuordnen. Dass aber Missratene – nicht das zerbrechliche Genie! Nach außen hin, war für alle die Kirche und deren Besuch das höchste Gut. Er wurde am 15. Die Unzeitgemäßen Betrachtungen bestehen aus vier Abhandlungen von Friedrich Nietzsche, die zwischen 1873 und 1876 erschienen: Erstes Stück: David Strauss, der Bekenner und der Schriftsteller, 1873; Zweites Stück: Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben, 1874; Drittes Stück: Schopenhauer als Erzieher, 1874; Viertes Stück: Richard Wagner in Bayreuth, 1876. Aber dieser Vorwurf zählt nur, wenn man dem Christentum gleichzeitig vorwirft, nicht den Menschen in einer Art Diktatur des Friedens zu fesseln. Nietzsche versteht sich als außenstehender Beobachter. Christen kennen Nächstenliebe, aber diese ist keine echte Liebe, sie möchte nur von Gott anerkannt werden. Die „ewige Wiederkehr“ 6. Die Entwicklung des philosophischen Denkens Nietzsches 2.1. Auch der Mensch als Genie. Eltern konvertierten zum Protestantismus. This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website. Das sich selbst entwickelnde Genie ist aber gleichzeitig ein verletzliches Wesen, weil es so weit entwickelt ist. ): Das NT und die frühchristlichen Schriften, InselVerlag, Frankfurt 1999). Bezeichnend für Nietzsches Philosophie ist seine Religionskritik, die für jene Zeit ziemlich harsch ausfiel. Anthropologie: Philosophie, Biologie, Theologie, Reformation: Auswirkung auf die Gegenwart, Reflexion 3: Glaube + Weihnachtsgeschichte, http://www.vulture-bookz.de/marx/archive/quellen/Marx~Die_sozialen_Prinzipien_des_Christentums.html, https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/verhalten-ethik/, http://www.dailymail.co.uk/news/article-1255983/How-I-God-peace-atheist-brother-PETER-HITCHENS-traces-journey-Christianity.html, http://www.k-l-j.de/069_religionskritik.htm. Der Übermensch 2.2.3.2 Die ewige Wiederkehr 3. Wenn man sich nun von der Religion abwendet, hat man Ressourcen bekommen, sich wirklich um Wissenschaft usw. Hegels „Das Dogma der Unfehlbarkeit des Papstes wird abgeschafft!“ Rubriken. Warum glauben Menschen noch heute? Aufgrund der Sicht, dass nicht Menschen die Geschichte machen, sondern die Geschichte den Menschen, versucht er die Geschichte im Sinne des von ihm in der Geschichte erkannten Materialismus voranzutreiben. Viele „könnte“ führen zu sicheren Argumenten. Diese folgt wenig später. Marx), das bewirkt nur Wissenschaft. Ab WS 1864/65 begann er Theologie und klassische Philologie zu studieren. Die Bewahrer der Religion 6.4. Religionskritik: Nietzsche AB zur kritischen Würdigung Religionskritiker Arbeitsblatt Katholische Religionslehre 11 Bayern Katholische Religionslehre Kl. Gott wird auch vielfach als erschreckend, als negativ angesehen (z.B. Doch in vielen brodelte es im Inneren, so auch in Nietzsche. Er h… Der Mensch, der in die Phantasie „Gott“ flüchtet, ist gelähmt und bekämpft nicht die Kapitalisten – und die Kirchen unterstützen die Kapitalisten, indem sie diese Phantasie intensivieren. Kunst kann erheben – kann sie aber auch im Leben und im Sterben tragen? Das Christentum sei die schlimmste Verschwörung, die es … Zwar ist das religiöse Gefühl in unserer Zeit noch vorhanden, doch Gott selbst ist tot. Das Über-Ich, das Gewissen, das die Gesellschaft gegen das mächtige ES der Triebe ausgebildet hat, bekommt ein Gottesgesicht: Es straft und mahnt und vergibt… Aber der selbst erschaffene Gott kann auch übergroß werden, das heißt, das Über-Ich (Gewissen) versucht den Menschen zu beherrschen – und so kommt es zu Zwangsvorstellungen, Neurosen. Für Nietzsche ist der Löwe der „Freie Geist“. Nietzsche selbst war wohl kein Antisemit (wandte sich zum Beispiel gegen Richard Wagner – wobei allerdings die Gründe vielfältig sind). Er beschäftigte sich vor allem im Alter mit Religion und sah sich als Feind der Religion jeglicher Form. Was auch zwischen Atheisten umstritten ist (z.B. Es ist aber schwer, solche Aussagen einzuordnen, nicht nur darum, weil Nietzsche selbst schwer zu interpretieren ist (und davor gewarnt wird, Nietzsche wörtlich zu nehmen), sondern auch darum, weil seine Schwester möglicherweise Texte vernichtet und vermutlich auch selbst welche formuliert hat, die eine eindeutige Interpretation verhindern. Würdigung 7.2. Rege Reisetätigkeit (in Heidelberg trotz Ehe liiert mit einer 16jährigen Verehrerin). (Man muss auch hier bedenken: Das Jesus-Bild von Nietzsche wandelt sich während des Schreibprozesses.).