Die Entstehung einer staatlichen Rechtssphäre, die sich im Zeichen der Aufklärung zunehmend an naturrechtlichen Normen orientierte, begünstigte eine gewisse Verselbständigung der Verwaltung gegenüber der monarchischen Spitze. Mit Blick auf außereuropäische Religionen teilten die Konfessionen die Anschauung, dass hier Religionen und Kulte auf dem Betrug von Priesterkasten basierten. Informationen des Dezernats Schule und Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat Mainz, Ausgabe 1 (2015): Atheismus. Biblische Zeitschrift 51, 2007, 235-248 von Hans-Ulrich Rüegger ... sichten zurück, die wir dem Humanismus und der Aufklärung verdanken. John Locke leitete das Widerstandsrecht aus den politischen Ereignissen von 1688/89 ab: Die Glorious Revolution habe den historischen Beweis geliefert, dass ein Machtwechsel möglich sei, ohne einen Bürgerkrieg auszulösen. Diese Entwicklung spiegelt sich vor allem in den Theorien über die Natur des Menschen. ... Biblische Elemente in Alfred Doblins "Berlin Alexanderplatz" Jahrhundert in Frage gestellt, u. a. von dem Orientalisten Christopher de Bellaigue[151] und dem Turkologen Christoph Herzog.[152]. Zwei Entwicklungen sprengten in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert (Unpublished). Sein Volk nutzt die Presse vor allem, um sich selbst zu größerer Tugend zu erziehen. Ibid., 243. Ursprünglich in der Tradition der englischen mittelalterlichen Werkmaurerei und der von den Bauhütten beim Kathedralbau entwickelten Bräuche stehend, kamen als neuzeitliche Freimaurer nun Vertreter der gebildeten bürgerlichen Schichten und von Teilen des Adels in den Logen zusammen, um sich unter Einhaltung spezifischer Gemeinschaftsriten zu Staatsbürgern heranzubilden, die ihr Denken und Handeln in selbstbestimmter Weise an den Geboten einer aufgeklärten Vernunft ausrichteten. Jahrhundert gab es im Islam die Tendenz, den Einfluss der Theologie zu begrenzen und – unter Bezugnahme auf den Koran selbst – das Studium der Philosophie zur Pflicht der Gebildeten zu erklären. Im Sinne Lessings sei Kritik stets das Begreifen und Beurteilen im Interesse der Welt aus mehr als einer Perspektive. Anthropologisch gewendet heißt das: „Gemeinschaftliches Leben ist wahres, […] göttliches Leben – dieser einfache Gedanke […] ist das Geheimnis des übernatürlichen Mysteriums der Trinität“ (Feuerbach, 2005, 177). Unterrichtspflicht gefördert, die in großen Teilen Deutschlands bis 1717 erfolgte. The Bodleian Libraries at the University of Oxford is the largest university library system in the United Kingdom. Jahrhundert (Unpublished). Die neue politische Ordnung entsprach damit im Wesentlichen der von John Locke im Second Treatise on Government entworfenen Staatstheorie. Sein Interesse gilt keinem theologischen Lehrgebäude, sondern der psychologischen Funktion des „Konzepts Gott“ und den Bedürfnissen, die es erfüllt (Müller, 2007, 93). Die relativ spät einsetzende polnische Aufklärung zeichnete sich durch zwei wesentliche Merkmale aus: zum einen durch die lange Koexistenz der alten sarmatischen Adelskultur und der neuen aufklärerischen Weltanschauung; zum anderen durch den Einfluss tiefgreifender innerer und äußerer politischer Entwicklungen auf alle Gesellschaftsbereiche. Sie wollen über die bislang verborgenen Gründe des Gottesglaubens aufklären und argumentieren vornehmlich psychologisch. Glaube in der säkularen Gesellschaft, Bielefeld 2018, 25-37. Hinsichtlich der moralischen Übel fragt Hoerster, ob Gott mit seiner Allwissenheit – zwar nicht die künftigen Entscheidungen von Menschen, wohl aber – das Risiko menschlicher Willensfreiheit, Übeltaten zu begehen, hätte absehen müssen. Monika Baumgartner. [118] Durch Toleranzedikte erhielten Nichtkatholiken das volle Staatsbürgerrecht und das Recht der privaten Religionsausübung. naive eigene oder abergläubige im Glauben der Kirche) oder (möglicherweise) widersprüchliche (Stichwort: Theodizee-Problem) Gottesvorstellungen erkennen, wird ihre Kritikfähigkeit gefördert. Theorien vom Zusammenhang zwischen Körper und Seele durchzogen die konventionelle Medizin des 18. des „Mysteriums der Dreieinigkeit“ wird dem christlichen Selbstverständnis nicht gerecht: Die Liebe Gottes, die ja Inkarnation und Selbsthingabe am Kreuz einschließt, ist eine, Sind Ausbeutungs- und Unterdrückungsverhältnisse die (einzige), Die Frage nach der sozialen Funktion der Religion in ihrer Wirkung als „Opium des Volks“ ist berechtigt, sagt aber nichts über deren →. Ab den 1640er Jahren wurden die Niederlande zum ersten Zufluchtsort für französische Hugenotten und verschiedenste Sekten und entwickelten einen gewissen Pluralismus. Bibel bei Wortbedeutung.info: Bedeutung, Definition, Synonyme, Übersetzung, Herkunft, Rechtschreibung. ― The Ten Commandments in History: Mosaic Paradigms for a Well-ordered Society, Grand Rapids 2004. [46], Auf überstaatlicher Ebene angesiedelt und das Prinzip der Staatsraison einschränkend bzw. Im Lauf des 17. Jahrhundert auf, die das Mittelalter als vergangene Epoche definierten und von der Gegenwart eine Neuausrichtung in Form einer Wiederbelebung der Antike forderten, um dem Mittelalter zu entrinnen. Nietzsche charakterisiert ein aphoristischer, in kein System zu bringender Denkstil. B. Aufklärung) problematisch ist. Der Deismus geriet in der Zeit der Romantik in den Ruf, eine kalte rationale Konstruktion zu sein, die dem Menschen keine religiöse Heimat geben könne. Klarer wurde der Nutzen naturwissenschaftlicher Forschung erst in den 1760er Jahren, als man erkannte, dass mit den neuen wissenschaftlichen Bestrebungen die Wirtschaftskraft des eigenen Landes gefördert werden konnte. Diese waren mit den Fraktionen des Ständetags (Hattarna – die königstreuen „Hüte“ – und Mössarne – die bürgerlichen „Mützen“) eng verbunden. Auf der gedanklichen Linie von Feuerbach und Nietzsche werden menschliche Wünsche als Illusionen entlarvt: Der Glaube an die Existenz Gottes ist, Gibt es einen überzeugenden Grund, den Verzicht auf eine Antwort nach dem Warum unserer Existenz und das Abfinden mit dem „Nihilismus der Zeit“ als die. Das Völkerrechtskonzept wurde – ebenfalls in einer durch die historischen Umstände des niederländischen Freiheitskampfes gegen die spanische Krone geförderten Lage – von dem Holländer Hugo Grotius zuerst entworfen und vor allem durch sein Werk De iure belli et pacis verbreitet. Als sich Wilhelm Dilthey Ende des 19. Es blieb offen, was Elektrizität war. seinen notwendigen Zusammenhang mit dem Kommunismus und Sozialismus einzusehen. Der föderale Charakter der Republik begünstigte die religiöse Toleranz und die Duldung von Minderheiten, die auch als in anderen Staaten Verfolgte hier Zuflucht fanden. Jahrhundert breitete sich ein Menschenbild aus, das die Bedeutung vernunftgesteuerten Handelns einschränkte: Shaftesburys einen Moral Sense, einen „Sinn für das Moralische“ entfaltendes Individuum basierte bereits auf der Annahme, dass dieses letztlich von Gefühlen, nicht von Strategien und rationalen Erwägungen und damit von Vernunft bestimmt sei. wirft sofort die weitergehende Frage nach seiner eigenen Entstehung auf. 2005. Jahrhundert mehr Freiheit des Gefühls denn Regelbefolgung fordern, argumentieren ihrerseits als Aufklärer: Natürlichkeit wird hier der Regelbefolgung entgegengesetzt. Clinton Richard Dawkins (*1941): Ein konfessioneller Atheist, 2.3.2. Als er 1799 erklärte, die Revolution sei auf ihre Grundsätze zurückgebracht und damit beendet, legte er faktisch den Grundstein für die Militärmonarchie eines aufgeklärten Diktators. Eine solche entstand aus der Vorstellung eines Gesellschaftsvertrags: Alle Bürger eines Gemeinwesens bzw. Katharina korrespondierte mit westeuropäischen Aufklärern und erhob den Anspruch einer aufklärerischen Herrschaftspraxis. Moderne Universitäten erhielten die Strukturen, in denen Wissen zur Entwicklung von Nationen gebildet und unterrichtet werden konnte. Die Geschichte der Häresien wurde am Ende von Gottfried Arnolds ab 1699 in einer revolutionären Unparteyischen Kirchen- und Ketzer-Historie neu beleuchtet. Allerdings identifiziert er wie schon Kant die Aufklärung im Wesentlichen mit der polemischen Religionskritik ihrer französischen Vertreter, wodurch das Bild der Aufklärung, das er in der Phänomenologie des Geistes[164] zeichnet, verkürzt ist. In der von den Thermidorianern bestimmten Folgeentwicklung spielten neben der persönlichen Sicherheit auch der Schutz besitzbürgerlicher Eigentumsinteressen wieder eine zentrale Rolle. Man setzte auf Wandel. doch noch in den 1730er und 1740er Jahren bekämpfte die Aufklärung noch traditionelle und scholastische Gegenströmungen, nun aber im Bewusstsein, mit der gesamten Vergangenheit zu brechen und sich von vorherigen Autoritäten zu lösen. Find books Die Denkannahmen der Aufklärung stehen im Zentrum der Kritik der Theoretiker der Postmoderne, während die meisten Geistes- und Sozialwissenschaftler sich weiterhin in der Moderne verwurzelt sehen und sich positiv auf die Gedanken der Aufklärung beziehen. Jahrhunderts im Wesentlichen drei Reformprojekte. Die Geschichtsschreibung wurde der neue Ort gesellschaftsweiter Kontroversen um die historische Selbstverortung. Griechische und biblische Aufklärung, 2.1.1. Alexander Pope, Epitaph auf Newtons Tod, 1727. Wie die biblische Wahrheit uns helfen kann. Die ersehnte Epoche glückvollen menschlichen Zusammenlebens komme weder durch einen politischen Entwicklungsprozess noch durch einen revolutionären Prozess, sondern durch die Verbreitung besseren Wissens, welche die Menschen den Schritt zur Tugend tun lässt, wonach sich alle weiteren Interessenkonflikte von selbst auflösen. Jahrhunderts von realistischen und märchenhaften Motiven verdrängt wurden. Jahrhunderts unter dem Eindruck religiöser Repression zur Auswanderung entschlossen hatten. [162] Die Aufklärungskritik der Romantik trug so zum Theorieninventar des politischen Konservatismus bei. Wichtiger noch sind zweitens die Erkenntnisse aus Darwins Evolutionstheorie: „Natürliche Selektion ist ein additiver Prozess, der das Problem des Unwahrscheinlichen in viele kleine Teile zerlegt. 1635 wurde die Académie française gegründet. Gegenstand eigener Reformanstrengungen wurde schließlich die Oper, wobei die Forschung diese Reformanstrengungen nur zum Teil mit der Aufklärungsdebatte in Verbindung brachte. Ansätze aufklärerischer Herrschaftspraxis zeigten sich aber auch in anderen deutschen Territorien und in Österreich unter Kaiser Joseph II., einem Bewunderer des preußischen „roi philosophe“. Mischungen mit dem italienischen Stil waren dagegen zu jeder Zeit üblich. Der tänzerische Ausdruck Aplomb bezeichnet auch eine generelle Qualität des öffentlichen Auftretens. 570-470 v.Chr.) Diese Reduktionsformel steht für das Programm, religiöse Gehalte auf etwas anderes – bei Feuerbach auf Anthropologie – zurückzuführen; Religion wird als ein Epiphänomen beurteilt. Gibt es noch ein Oben und ein Unten?“ (Nietzsche, 1987, 120). Die Diskussionen, die 1789 einsetzten, ließen wenig später weder den Aufgeklärten Absolutismus noch die Revolution als Mittel der Aufklärung übrig. [112] Seine einladende Toleranzzusicherung bewirkte unmittelbar den Zuzug von bis zu 20.000 aus Frankreich geflüchteten Hugenotten in seinen Herrschaftsbereich, von denen allein 40 Prozent sich in der Residenzstadt Berlin niederließen, sodass um 1700 nahezu jeder fünfte Berliner ein Hugenotte war. Nur der Politikwissenschaft dient Zeitalter der Aufklärung heute als relativ klar umrissener Epochenbegriff. An der bedrückenden Lage eines unterentwickelten städtischen Bürgertums und an der „Knutokratie“, der die Masse der Bauern als einer „Herrschaft ohne Gnade“ unterworfen waren, änderten die von Sankt Petersburg ausgehenden Aufklärungssignale nicht nur nichts;[128] die Privilegien der durch keinerlei staatliche Pflichten legitimierten Adelskaste wurden durch Katharina nach dem Pugatschow-Aufstand sogar bestärkt. Auf Seiten der Habsburger ließ Joseph II., Kaiser von 1765 bis 1790, sich darauf ein, 1781 die Leibeigenschaft der Bauern aufzuheben, 1783 die Ehegesetzgebung zu reformieren und 1787 mit der Einführung des Josephinischen Strafgesetzes Verstümmelungsstrafen abzuschaffen und die Todesstrafe nur mehr im Standrecht, nicht im ordentlichen Strafverfahren zuzulassen (1803 wurde sie für wenige Delikte wieder eingeführt). Telefax: 0711 7181 126, Konzeption und Umsetzung: Dies gilt auch im Hinblick auf eine allgemein verpflichtende zivile Religion und Gottesverehrung abseits der etablierten Konfessionen und Kirchen: Wer sich dem verweigert, verdient laut Rousseau den Tod.[55]. Romantik und Historismus war ihm gefolgt. Definition und Bestätigung des Begriffs anhand des Dramas "Andorra" von Max Frisch. Ihr Gegenmodell besagte, dass nichts Gegenstand menschlichen Denkens werden könne, was nicht vorher wahrgenommen worden sei. Auch hier traten Standesunterschiede in den Hintergrund: Ausschlaggebend bei der Entscheidungsfindung war nicht die gesellschaftliche Stellung der Beteiligten, sondern das bessere Argument. Konzertvereinigungen mehren sich, die ihren Mitgliedern oft noch das Mitmusizieren vorschreiben. Die marxistische Religionskritik war außerordentlich breitenwirksam, weil sie einen wesentlichen Bestandteil der sozialistischen Weltanschauung bildete und zur wissenschaftlich-atheistischen Aufklärungsarbeit der SED gehörte. [91] Große Orchesterkonzerte sind Mitte des Jahrhunderts üblich in London, das Pariser Concert spirituel bietet eine eingeschränktere, aber weitherum beachtete Plattform. Allersdings traf die deutschsprachige gelehrte Aufklärung, deren Hauptträger Pastoren waren, auf die ungebildeten „Undeutschen“, d. h. Esten und Letten, und erhielt dadurch ein koloniales Element. Als sein ebenfalls darauf zielender Fluchtversuch in Varennes kurz vor dem Erreichen der Landesgrenze scheiterte, hielten die maßgeblichen politischen Kräfte in der Nationalversammlung dennoch an ihm als einem unverzichtbaren Kernelement ihrer Verfassungskonstruktion auch als Person fest, trafen Vorkehrungen gegen sein neuerliches Entweichen und ließen ihn den Eid auf die Verfassung von 1791 ablegen. Ähnlich ergebnislos wurde diskutiert, ob die „Empfindsamkeit“ eine emotionale Seite der Aufklärung sei oder eine Gegenströmung. Als Vertreter der frühen Aufklärung kann John Milton gelten, der streitbar für Presse- und Religionsfreiheit eintrat und sich bereits in den frühen 1640er Jahren gegen die Rekatholisierungstendenzen der Anglikanischen Kirche wandte. Immanuel Kants berühmte Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? Die Rede von einer biblischen Aufklärung (Eckhard Nordhofen) ist neu und bezeichnet einen bestimmten Traditionsstrang der hebräischen Bibel, der sich an einer Passage des Buches Jesaja exemplifizieren lässt. Einem Gedanken Herders zufolge müssen die biologischen Mängel des Menschen durch seine Vernunft und die Freiheit seiner Entscheidungen ausgeglichen werden. Für die wissenschaftliche Auswertung interessanter waren Observationen des Normalen, aus denen sich Naturgesetze und statistische Korrelationen ableiten ließen. George Villiers, des 2. Mit der Überwindung der Selbstentfremdung in einer zukünftigen gerechten Gesellschaft wird der Religion ihre gesellschaftliche Basis entzogen und sie wird peu à peu verschwinden. Jahrhundert hinein selbst in Kreisen der Aufklärung immer wieder belächelt: Man sucht hier Wunder der Natur in Experimenten, die keinen weiteren wirtschaftlichen Nutzen entfalten. In späteren Jahren waren Frauen immer stärker von der vollen Teilnahme am Aufklärungsdiskurs ausgeschlossen.[31]. Mit einem Nachwort, einer Zeittafel zu Nietzsche, Anmerkungen und bibliographischen Hinweisen von Peter Pütz, München 4. Jahrhundert in ganz Europa Anwendung fanden. In größerer Breite blieben die Naturwissenschaften bis in die 1770er Jahre hinein ein Feld privater Interessen. Im Zentrum der Reformbestrebungen standen zunächst die Wiederbelebung der Tragödie und die moralische Reform der Komödie und erst im Verlauf eine Reform der Oper, die im 17. Die Epochendefinition rückt vor allem publizistisch tätige Gruppen in den gesellschaftlichen Fokus, die zunächst selten einen bürgerlichen Hintergrund aufwiesen, sondern weitaus häufiger der Geistlichkeit oder Aristokratie angehörten: Wissenschaftler, Journalisten, Autoren, sogar Regenten, die Traditionen der Kritik unterzogen, indem sie sich auf die Vernunftperspektive beriefen. Die erste, zunächst noch mit Muskelkraft angetriebene Spinnmaschine wurde 1764 in Betrieb genommen, der industrielle Einsatz erfolgte hier 1769. Die Aufklärer erkennen nicht, dass das Kritisierte aus Sicht des Glaubens gar kein sinnlicher Gegenstand ist. Die erste Generation dieser Werke sammelte bloß. Das heute so genannte Barock setzt Mitte des 17. Jahrhundert, nach Abebben der Verfolgungswelle, vehement gegen die Hexenverfolgungen als Form öffentlichen Aberglaubens. I. gern gewährt: Er durfte hoffen, im Falle der erwarteten französischen Niederlage von den ihm wohlgesinnten und auf die eigene Stellung bedachten Monarchen in Wien und Berlin in seine alten Rechte wieder eingesetzt zu werden. Wünsche können einen solchen emotionalen Drive entfalten, dass das heiß Ersehnte als etwas Reales geglaubt wird: „Im […] Gefühl wurzelt die Religion – setzt der Mensch sein Wesen außer sich, […] beseelt er den Gegenstand. Sie hatten ihre Ausgangsorte und Zentren meist in den Residenzen und Großstädten, ließen aber weite Gebiete mit herkömmlichem Denken, Tun und Lassen unberührt, vor allem die ländlichen Bereiche.[62]. Jahrhunderts auf eine Gesamtzahl von 430 geschätzten Lesegesellschaften. Vertreter der Aufklärung wie Christian Thomasius würdigen im selben Moment Madeleine de Scudéry als die Autorin, mit der die moderne, feinfühlige Charakterbeobachtung aufkam. – Die Helden des frühen 18. Legt man nachvollziehbare menschliche Maßstäbe von Güte zugrunde, so kann nur das Scheitern dieser Rechtfertigungen Gottes konstatiert werden. Der Nationalkonvent trat phasenweise als bestimmendes Organ hinter den Initiativen und Maßnahmen des als Revolutionsregierung fungierenden Wohlfahrtsausschusses, des Sicherheitsausschusses und des Revolutionstribunals deutlich zurück. 1986, S. 521; Winkler merkt an: „Um Mandatsträgern einen Mißbrauch der ihnen übertragenen Macht unmöglich zu machen, waren ihre Amtszeiten kurz bemessen (bei Repräsentantenhäusern war jährliche Neuwahl die Regel). Tragödien haben als eher gelehrte Projekte geringere praktische Bedeutung. Zentrale Behandlungsoptionen waren der Aderlass, das Abführen schädlicher Stoffe, die Zuführung von Medikamenten, denen man zutraute, Hitze, Kälte, Wässerichkeit und „Melancholie“ im Körper zu regulieren. Andererseits gibt es Menschen, die sich mit dem Tod Gottes ins unendliche Nichts gestellt fühlen, unter existenzieller Leere leiden und sich keineswegs als Übermenschen in Szene zu setzen in der Lage sind. Aufgenommen und verbreitet wurden die neuen Lehren im Milieu von Gelehrten und Gebildeten, von einem zu wachsender Bedeutung und größerem Selbstbewusstsein gelangenden Bürgertum in Wirtschaft und Handel, von einem im Zuge der des Ausbaus der staatlichen Verwaltungsapparate erweiterten und gründlich ausgebildeten Beamtentums – teils mit Unterstützung von der Aufklärung zugeneigten Herrschern – sowie von lesefreudig aufgeschlossenen und am öffentlichen Leben interessierten weiteren Gesellschaftsmitgliedern. Gleichzeitig sind Vernunft und Ordnung nicht mehr die zentralen Ideale. Frauen- und Männerrollen werden zwischen 1650 und 1800 neu definiert. Ein relativ eng gefasster Begriff von Aufklärung besteht in der Germanistik, die Johann Christoph Gottsched und Gotthold Ephraim Lessing als die zentralen Vertreter der Epoche begreift und diese vom Barock und dem 17. Mit dem höfischen Tanz konnte ein großer Teil der Bevölkerung demonstrieren, dass man die gesellschaftlichen Regeln kannte und diese Regeln beherrschte. Erstere bezeichnete sie als Beispiel einer gelungenen Revolution eines Bundes freier Bürger mit der Garantie von Bürgerrechten in der Verfassung der Vereinigten Staaten 1787. Spiritualität ohne Gott?, Kevelaer 2015. Der Mensch verteidige sein Leben als Materie. Reisende, die die Niederlande besuchten, sahen bei den interessantesten Sekten vorbei, in der Hoffnung, curieuse Besonderheiten in Riten geboten zu erhalten. Die Reformation brachte in den protestantischen Ländern einen Schub mit Aufrufen, eine persönliche Beziehung zur Bibel herzustellen, und mit einer eigenen Kultur der Streitschriften. Aus Fénelons und Defoes Romanen entwickeln Autoren wie Rousseau und Goethe im Verlauf des Jahrhunderts den Erziehungsroman und den Bildungsroman. bei der Förderung der materiellen Unabhängigkeit frühaufklärerischer Literaten aus: „Der König wartete nicht, bis man ihn lobte, sondern trug überzeugt, daß er solches Lob verdiente, seinen Ministern Lyonne und Colbert auf, ihm einige Franzosen und Ausländer zu nennen, die sich in der Literatur ausgezeichnet hatten und denen er deshalb seine Großzügigkeit zukommen lassen wollte.“[14], Mit staatlicher Unterstützung formierten sich gelehrte Gesellschaften und Akademien als Einrichtungen, in denen Vertreter eines neuen Gelehrtentypus in wechselseitigem Austausch auf methodischer Grundlage nach Erkenntniserweiterung strebten. die Götter der Mythen radikal in Frage stellten. Mitte des 18. Konkret wurde die Diskussion mit dem Erdbeben von Lissabon 1755, als Voltaire ein pessimistisches Gedicht über die Katastrophe von Lissabon verfasste und Rousseau ihn in einem Brief darauf hinwies, dass die Schäden nicht der Natur, sondern der Lebensweise des Menschen und seiner Art, eine Stadt zu bauen, anzulasten seien. Diese Aufklärung haben wir jetzt weiterzuführen — unbekümmert darum, dass es eine „grosse Revolution“ und wiederum eine „grosse Reaction“ gegen dieselbe gegeben hat, ja dass es Beides noch giebt: es sind doch nur Wellenspiele, im Vergleiche mit der wahrhaft grossen Fluth, in welcher wir treiben und treiben wollen!“ (Morgenröthe 197), Nietzsche verwarf die Aufklärung nicht, sondern wollte sie fortsetzen und radikalisieren. Dagegen glaubte der Leser, an den sich Shaftesbury 1696 mit seinem Inquiry Concerning Virtue or Merit richtete, dass der Mensch von Natur aus das größte Glück empfinde, wenn er in Harmonie mit seiner Umwelt lebe.